Warum die Online-Welt mehr Digital Talents braucht:

Im Gespräch mit Aisha Petter

Aisha, als Vice President Portals blickst du auf eine lange Karriere in verschiedenen Unternehmen zurück und hast dabei hauptsächlich im Online-Bereich gearbeitet. Was interessiert dich besonders an dem Thema Digitalisierung?

Im Online-Geschäft zu arbeiten, heißt für mich an der Zukunft zu arbeiten. Selbstverständlich ist der physische Vertrieb als persönlicher Touchpoint weiterhin sehr wichtig – für unsere Kunden und natürlich auch für uns.

Was mich an der Online-Welt besonders fasziniert, ist, dass sie sich stetig weiterentwickelt. Andauernd bieten sich neue Möglichkeiten, Technologien und Trends. Und nirgendwo sonst hat man die Chance, diese Entwicklung derart mit zu prägen. Ich bin seit 20 Jahren im Online-Geschäft. Damals war Google ein Garagen-Start-Up, Youtube noch nicht gegründet und die Wikipedia nicht geschrieben. Seitdem sehen wir eine unglaubliche Geschwindigkeit in der Entwicklung neuer Technologien und vor allem auch neuer Geschäftsmodelle, die einen zunehmend starken Fokus auf eine top User Experience setzen. Ein Teil dieser Entwicklung zu sein, motiviert mich jeden Tag.

Seit nunmehr zweieinhalb Jahren leitest du als Vice President Portals die Online-Vermarktung für die Marken O2 und Blau bei der Telefónica Germany Retail GmbH. Was war in dieser Zeit die spannendste Phase deines Jobs?

Sehr präsent war und ist der durch COVID-19 bedingte Lockdown im Frühling 2020. Diese Phase war für uns einerseits herausfordernd, andererseits aber auch sehr spannend. Von heute auf morgen mussten wir alle unseren physischen Verkaufsstellen schließen und der gesamte Vertrieb musste von unserem Online-Bereich übernommen werden. 

Viel lieber als in die Vergangenheit schaue ich aber in die Zukunft: Welche Veränderungen, die durch die Pandemie im Kaufverhalten unserer Kunden entstanden sind, werden erhalten bleiben? Der Online-Handel ist schon vorher kontinuierlich gewachsen, die Pandemie hat diesen Trend aber signifikant beschleunigt. Dadurch werden sich auch die Prioritäten verschieben. Keine Vertriebsorganisation kann es sich künftig noch leisten, den Online-Vertrieb „nebenbei“ abzuwickeln.

Auch Jobsuche und Bewerbungen haben sich in Zeiten von Corona gewandelt. Was sollten „Digital Talents“, die auf der Suche nach einer geeigneten Stelle sind, deiner Meinung nach besonders beachten?

Tatsächlich hat sich die Jobsuche genauso wie unsere Suche nach Talenten, sehr verändert, seitdem wir unseren Arbeitsalltag im Homeoffice verbringen. Früher haben unsere Bewerbungsgespräche in persönlicher Atmosphäre in Düsseldorf oder in unserem O2-Tower mit Blick über München stattgefunden. Heute führen wir die Interviews via Videocall am Bildschirm. Dabei ist es deutlich schwieriger, Mimik und Gestik zu deuten und den potentiellen Kollegen richtig kennenzulernen. Aber wir lernen hier kontinuierlich dazu und passen unsere Hiring-Prozesse an. 

Noch herausfordernder als die Jobsuche ist es für unsere neuen Kollegen, sich nach einer erfolgreichen Bewerbung im neuen Job einzuleben. Wir haben in den letzten Monaten viele Erfahrungen gesammelt und mit einer Vielzahl von digitalen und analogen Möglichkeiten einen Onboarding-Prozess geschaffen, mit dem sich neue Kollegen trotzdem schnell bei uns einleben und sich als Teil unseres Teams fühlen können.

Durch die neue Arbeitsweise ergeben sich ja auch echte Vorteile, zum Beispiel eine höhere Flexibilität bei der Suche nach einem Job in einem anderen Ort als dem eigenen Wohnort. Ich musste vor ein paar Jahren noch von Hamburg nach München umziehen, um eine neue Stelle anzutreten. Heute können Kollegen ganz flexibel von überall arbeiten und trotzdem ständig mit den Teamkollegen in Kontakt sein.

Aktuell werden für deinen Bereich zahlreiche neue digitale Talente gesucht. Was macht die Arbeit bei Telefonica und insbesondere in deinem Bereich aus deiner Sicht so attraktiv?

Wir aus dem Online-Team betrachten uns im Unternehmen als digitale und innovative „Speerspitze“. Es ist sehr inspirierend, dass wir neue Dinge ausprobieren und uns dadurch kontinuierlich weiterentwickeln können. So arbeiten wir inzwischen konsequent mit agilen Methoden und bieten unseren Mitarbeitern große Flexibilität bei der Wahl ihrer Arbeitszeit und ihrem Arbeitsort.  

Und was sollten potentielle Bewerber mitbringen, um in deinem Team erfolgreich durchzustarten?

Das wichtigste sind Leidenschaft und Begeisterungsfähigkeit für unsere Themen! Wir wollen die Online-Vermarktung unserer Marken O2 und Blau auf das nächste Level heben. Auch ist das Know-How und ein frischer Wind für uns entscheidend und bereichernd.

Zum Abschluss: wenn du den Omnichannel-Bereich in drei Worten beschreiben müsstest, welche wären dies?

Wir haben uns vor zwei Jahren, als wir den Omnichannel ins Leben gerufen haben, ein Motto gesetzt: Ein Kunde. Ein Team. Ein Ziel. 

Wir arbeiten gemeinsam als Team, bereichs- und kanalübergreifend, daran, die Wünsche und Bedürfnisse unserer Kunden zu erfüllen und damit unser gemeinsames Ziel zu erreichen: Wir wollen bis 2021 Digital Champion werden.