5G: neue Impulse für Omnichannel?:

Das O2 5G-Netz ist live

Am Tag der Deutschen Einheit startete O2  sein Netz für den neuen Mobilfunk-Standard 5G. Zum Auftakt nahm das Unternehmen 150 Stationen in mehreren deutschen Großstädten in Betrieb. Millionen Nutzer können 5G ab dem ersten Tag ohne Aufpreis nutzen – Voraussetzung sind lediglich ein geeignetes Mobilgerät und ein passender Tarif von O2. In den kommenden zwei Jahren möchte das Unternehmen den Ausbau seines 5G-Netzes schnell vorantreiben. Experten rechnen damit, dass der 5G-Standard auch neue Impulse für Omnichannel bieten dürfte.

Start in eine neue Ära

Dem Start soll ein schneller Ausbau folgen. In den Städten will O2 „schon bald eine Geschwindigkeit bieten, die etwa 100 Mal über der des 4G Standards liegt“, sagt Markus Haas, CEO Telefónica Deutschland1. Bereits Ende 2021 will Telefónica Deutschland mehr als 2000 5G-Stationen im Netz haben. Bis Ende des nächsten Jahres wird das Unternehmen mehr als 30 Prozent und bis Ende 2022 bereits etwa die Hälfte der deutschen Bevölkerung mit 5G versorgen. Die Pläne sind insofern realistisch, als die erforderliche Infrastruktur nicht erst geschaffen werden muss. Stationen, die man für 4G gebaut hat, lassen sich Haas zufolge auch für 5G nutzen.

Neue Dimensionen der Digitalisierung für alle

„5G ist für die digitale Zukunft unseres Landes entscheidend“, so Haas weiter3, „5G wird die Digitalisierung der deutschen Wirtschaft entscheidend beschleunigen“. Privatkunden sollen von der 5G-Zukunft aber gleichermaßen profitieren: „Unsere Marke O2 wird diese Zukunft bezahlbar und damit allen zugänglich machen“, verspricht O2 Privatkundenvorstand Wolfgang Metze1. Haas bringt den Symbolcharakter des 5G-Starts von O2 am 3. Oktober auf den Punkt: „Mit 5G starten wir in eine neue Mobilfunk-Ära und demokratisieren Hightech“1.

Der richtige Zeitpunkt für den Start

Metze ist überzeugt, dass das Unternehmen 5G genau zum richtigen Zeitpunkt startet: „Die neue Mobilfunktechnologie ist nicht mehr allein das Spielfeld der ‚Early Adopter‘. Sie wird jetzt für den digitalen Alltag aller Kunden zunehmend relevant.“1  Bedeutet: O2 startet mit 5G zum richtigen Zeitpunkt. Fast zeitgleich zum 5 G Launch kommt das 5G-fähige neue Apple iPhone auf den Markt, das dieser Technologie bei Privatkunden einen entsprechenden Schub verleihen wird. Die Süddeutsche Zeitung geht zudem davon aus, dass zukünftig auch „immer mehr datenintensive Apps auf den Markt kommen“. Damit werde 5G „wohl auch für den Privatnutzer wichtig werden“2, so die Redaktion.

Neue Impulse für Omnichannel

Dr. Kai-Uwe Laag, CEO der Telefónica Germany Retail GmbH

Was bedeutet der 5G-Ausbau der Mobilfunknetze für Omnichannel-Anbieter? „Neue 5G Smartphones großer Hersteller, mehr und mehr Devices, datenstarke Tarife und ein schnell wachsendes Netz führen dazu, dass die neue Mobilfunktechnologie immer stärker von Kunden nachgefragt wird – egal ob online, via App oder im Store vor Ort. Daher freuen wir uns sehr, dass wir unseren Kunden einheitlich über alle Vertriebskanäle hinweg ein attraktives 5G-Gesamtpaket anbieten können“, sagt Dr. Kai-Uwe Laag, CEO der Telefónica Germany Retail GmbH.

AR könnte an Bedeutung gewinnen

„Die schnellen Ladezeiten und die effiziente Seitengestaltung auf dem Smartphone wird Kunden freuen“, vermutet der auf Omnichannel-Software spezialisierte Anbieter Roqqio3. In seinem Blog spekuliert er, dass Händler 5G nutzen könnten, um

  • Neue Möglichkeiten in der Kundenkommunikation umzusetzen
  • Innovative Shoppingerlebnisse durch umfassende Nutzung von AR und VR4 zu kreieren

„Vor allem Augmented Reality dürfte für mehr und mehr Händler spannend werden“, glaubt Roqqio. Adobe sieht in 5G den „Katalysator für einen großen Sprung in Sachen Customer Experience“ – nicht nur online, sondern auch im Laden, zumal mehr Geräte parallel im gleichen WLAN surfen können als je zuvor. Lohnt es sich für Omnichannel-Händler, in entsprechende Anwendungen bzw. Ausstattung zu investieren? Adobe geht fest davon aus: Einer Studie des Unternehmens zufolge soll der Umsatz in den USA durch 5G im kommenden Jahr um 11,8 Milliarden US-Dollar steigen.5

1 https://www.n-tv.de/wirtschaft/Telefonica-Deutschland-startet-5G-Netz-article22055795.html
2
https://www.sueddeutsche.de/wirtschaft/telekommunikation-o2-startet-aufholjagd-beim-5g-ausbau-dpa.urn-newsml-dpa-com-20090101-200924-99-690064
3
https://magazin.roqqio.com/digitalisierung/5-e-commerce-trends-2020
4
AR: Augmented Reality, VR: Virtual Reality
5 https://cmo.adobe.com/de/articles/2019/10/bringt-5g-die-nachste-generation-der-customer-experience.html#gs.g9al3z